Norwegian English German
Top image
Top image
Top image

Forellen- und Saiblingangeln in der Laksefjordvidda

  • Periode: 1. Juli bis 31. August
  • Anzahl Personen: mind. 2
  • Für einzelne Gewässer kann ein Boot geliehen werden
  • Lebensmittel können nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen eingekauft werden
  • Fragen Sie nach einem Preisangebot
  • Transport von Kirkenes/Flughafen Ivalo und Übernachtungen in Hütten wird angeboten. Nach Absprache ist SPA sowie Frühstück- und Mittagessen zubuchbar.

Miennavassdrag

Miennavassdrag ist ein Gebirgsgewässer mit zwei großen Angelseen sowie vielen kleinen Teichen in der Umgebung. Der Fluss fließt in den Fluss Tana bei Laksjok.

Der Miennavassdrag liegt ungefähr 4 Fußstunden von Sirma entfernt, ca. 2 Stunden Fahrzeit mit einem Quad. Ganz im Norden ist das Wasser flach, während im Süden mehrere tiefere Gebiete sind. Das Gewässer hat einen guten Bestand an Äschen, Forellen und Saiblingen. Im Miennavassdrag kann man vom Boot aus sowohl Fliegenfischen als auch Spinnfischen und Schleppfischen. In diesem Gebiet findet man 20 Gewässer mit gutem Forellen und Saiblingbestand in einem Radius von einer Fußstunde. Das Gelände ist einfach zugänglich. Wenn man mit dem Boot unterwegs ist, besteht ein kurzer Abstand zu vielen unberührten Angelgewässern.

Koordinaten: 70.091087,27.00148 Kartlink maps.google.com Kartlink ut.no Kartlink Norgeibilder.no

Deavkanjohka

Deavkanjohka ist ein lachsführender Fluss von ca. 20km, der bei Laksjok in den Tana Fluss fließt. Kleine Lachse sind ganz oben bei Deavjanjohka und Roavvevarri zu finden, wo der Fluss unzählige Vertiefungen aufweist. Das Gebiet ist nicht so stark dem Wetter ausgesetzt wie manche andere Teile der Hochebene und eignet sich daher besonders gut zum Fliegenfischen. Obwohl der Fluss flach ist sind neben kleinen Lachsen auch Forellen und Saiblinge zu finden. Auf beiden Seiten des Flusses sind im Radius einer Fußstunde viele gute Fischgewässer zu finden.

Das Gebiet ist leicht zugänglich, aber entlang des Flusses sind vereinzelt Weiden. Übernachtungen erfolgen auf einem etablierten Zeltplatz entlang des Flusses. Der Transport zum Zeltplatz erfolgt von Sirma aus mit einem Geländewagen/ATV und dauert ca. 1,5 Stunden.

Koordinaten: 70.105228,27.178431 Kartlink maps.google.com Norge i bilder

Guolpi/Ullugaisa området  

Das Gebiet Guolpi/Ullugaisa  hat viele gute Angelseen, wobei Goddetjávrit den Hauptwasserlauf darstellt. In diesem Gebiet wird man selten bis nie andere Menschen treffen. Falls sie auf der Suche nach Stille und einmaliger Natur sind, dann ist dieses Gebiet genau das richtige.

Goddetjávri og Store Goddetjávri hat einen sehr guten Bestand an Forellen und Saiblingen. Wir bieten Übernachtungsmöglichkeiten in einem Element Lavvu am Nordenede des Gewässers. Vom Boot aus kann man sowohl Fliegenfischen als auch Spinnfischen und Schleppfischen. Man kann mit guten Resultaten rechnen. Ullugaisa liegt weit oben in der Hochebene und ist daher stärker dem Wetter ausgesetzt als z.B. die Birkenwäldchen. In diesem Gebiet sind viele gute Fischgewässer mit Forellen- und Saiblingbestand innerhalb eine Fußstunde zu erreichen. Hier gibt es einige kleinere Seen, die sich zum Fliegenfischen eignen. Das Gelände ist leicht zugänglich und oft menschenleer.

Der Transport zum Zeltplatz erfolgt mit Geländefahrzeugen und dauert ca. 3 Stunden von Sirma aus. Im Winter ist ein Transport mit Scooter in 1,5 Stunden möglich.

Koordinat 70.143863,26.885548 Kartlink maps.google.com Norge i bilder